Workshop für Jugendliche der Schulklassen 5 und 6

JLDEAL

PC-Anwendungen

für den Einsatz in Schule (später Beruf) Grundlagenworkshop
für Schüler der Klassen 5 und 6


Das Kennenlernen von PC-Anwendungen lässt sich am effizientesten beim „Handeln“ erreichen; „Learning by Doing“. Dabei begreift man „Rechner“ und „Anwendungen“ als das was sie eigentlich sind:
Werkzeuge / Hilfsmittel – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Mittels eines zu erarbeitenden Themas sollen die Schüler den Umgang mit verschiedenen Standard-Programmen (Explorer, MS-Word, -PowerPoint, Internet-Browser) und Hilfsanwendungen lernen. Ferner werden Materialien im Internet recherchiert, wobei z.B. Google, Wikipedia etc. zum Einsatz kommen. Den Schülern wird weitgehend freie Hand gelassen; innerhalb des Themas und gewisser (z.B. rechtlicher und/oder ethischer) Grenzen.

Ein USB-Stick mit Hilfsprogrammen, der u.a. zum Speichern der Arbeiten dient, wird gestellt.
Auf Papier gedruckte Unterlagen werden nicht eingesetzt.

Zielgruppe:
Dieser Kurs richtet sich an Jugendliche im Alter zwischen 10 und 12 Jahren
(ca. die Klassen 5 und 6)

Voraussetzungen:
(Da bekannt ist, wie weit der Kenntnisstand, im Bereich der EDV, auseinanderliegen kann, finden Sie im Folgenden ein paar Richtlinien für diesen Kurs)

  • Der/die Teilnehmer/in sollte ein gewisses Grundinteresse und damit verbundene Neugier mitbringen. Es ist weder dem Kurs noch der einzelnen TeilnehmerIn gedient, wenn kein Interesse an den Kursinhalten besteht.
  • Es wird davon ausgegangen, dass die TeilnehmerInnen bereits Umgang mit einer PC-Maus/PC-Tastatur hatten und wissen, wie diese reagiert. Es werden keine 10-Finger-Schreibmaschinenkenntnisse vorausgesetzt oder vermittelt.

Kursziel:
Es ist nicht möglich den Teilnehmern innerhalb von 20 Unterrichtseinheiten „perfekte“ Detailkenntnisse über eines der genannten Programme zu vermitteln. I.d.R. ist dies auch nicht notwendig. Die TeilnehmerInnen sollen innerhalb des Kurses in die Lage versetzt werden, selbstständig zu recherchieren, Programme auszuprobieren und zu erlernen, was idealerweise die „Lust“ auf mehr erzeugt – z.B. in Bezug auf selbstständige Informationsbeschaffung. Ferner sind Arbeitsteilung und Teamwork automatisch Komponenten des Kurses. Am Schluss sollen Arbeitsergebnisse mindestens in Form einer Präsentation (MS-PowerPoint), einer Dokumentation (MS-Word) und ggf. Ergebnisse aus Hilfsprogrammen vorliegen.


Die Anmeldung nehmen Sie bitte bei der VHS-Ostalb bis zum 16.01.2017 unter 
Tel.: 0 73 61 / 81 32 43-0 oder E-Mail: info@vhs-ostalb.de vor.
Für inhaltliche Fragen zum Kurs steht Ihnen der Kursleiter gerne im Vorfeld zur Verfügung unter
Tel.-Nr.: 0 79 61 / 56 87 34 oder E-Mail: info@jldeal.de.

Teilnehmerzahl:
Mindestens 6, höchstens 9

4 Samstage á 5 Unterrichtseinheiten (zu je 45 Minuten).
Gesamt: 20 Unterrichtseinheiten.

Links: